Rezept-Tipp: Beliebte Kürbis-Gerichte für die Herbst-Saison

Hast du den Kürbis schon für dich entdeckt? In der Herbst-Saison können wir uns wieder auf Kürbis in allen möglichen Variationen freuen. Und wer von unseren Top-Gerichten nicht genug kriegen kann: ein Glück, dass es viele verschiedene Kürbis-Sorten gibt, die das gleiche Gericht doch immer wieder etwas anders schmecken lassen. Also ran an die Kellen, wir wünschen dir einen guten Appetit! 

Veganes Kürbis-Curry mit Süßkartoffel

Zutaten für 2 Personen:

  • 500g Butternuss-Kürbis
  • 500g Süßkartoffel
  • 400ml Kokosmilch
  • 400g geschälte Tomaten in der Dose
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 frische Chilischoten
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 TL Currypulver
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 4 Zweige Koriander

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Kerne der Chilischoten entfernen, dann Chilischoten, Zwiebel und Knoblauch fein schneiden.
  2. In einem großen Topf das Kokosöl gut erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Chili ein paar Minuten glasig andünsten. Anschließend Currypulver, Garam Masala, Kurkuma und Kreuzkümmel dazugeben und kurz anbraten.
  3. Die geschälten Tomaten aus der Dose hinzugeben und leicht zerdrücken.
  4. Süßkartoffel und Kürbis schälen und den Kürbis entkernen. Danach beides in ca. gleich große Stücke schneiden und mit in den Topf geben.
  5. Kokosmilch und etwas Wasser hinzugeben, bis das gesamte Gemüse mit ausreichend Flüssigkeit bedeckt ist und ca. 30-40 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar, aber noch bissfest ist.
  6. Kichererbsen abgießen, abwaschen, zum Curry geben und für ca. weitere 10 Minuten köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  7. Zum Schluss mit den Korianderzweigen anrichten und genießen. 

Kürbis-Kartoffel-Püree

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg)
  • 6 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200ml Milch (pflanzlich oder tierisch)
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Instant-Gemüsebrühe
  • 1 Prise Muskat
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer und Salz
  • Petersilie

Und so wird’s gemacht:

  1. Die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Den Hokkaido Kürbis ebenfalls in Stücke schneiden und die Kürbiskerne beiseite stellen. Achtung: Der Hokkaido Kürbis muss nicht geschält werden, da du die Schale mitessen kannst. Allerdings solltest du ihn vorher gründlich abwaschen.
  2. Beides in einen Topf geben und mit Wasser aufgießen, sodass alles ausreichend mit Flüssigkeit bedeckt ist. Dann die Brühe hinzugeben, salzen und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffel- und Kürbisstücke weichgekocht sind. Anschließend die Flüssigkeit abkochen.
  3. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in Butter und Öl glasig andünsten. Milch dazugeben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und kurz aufkochen.
  4. Anschließend die Zwiebelmischung zum Kürbis-Kartoffel-Mix geben und stampfen, bis es luftig leicht ist.
  5. Das Püree warm halten und zusammen mit etwas Petersilie anrichten.

    TIPP: Die zuvor entfernten Kürbiskerne musst du nicht wegschmeißen, sondern kannst sie in einer Pfanne ohne Öl rösten und anschließend zusammen mit dem Kürbispüree servieren.

    Kürbis-Ingwer Suppe

    Zutaten für 4 Personen:

    • 1 mittelgroßer Hokkaido Kürbis
    • 120g Möhren
    • 100g Kartoffeln
    • 1 Stück Ingwer (ca. 5 cm)
    • 1 Zwiebel
    • 1 Knoblauchzehe
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 Liter Gemüsebrühe
    • 1 TL Paprikapulver edelsüß
    • ½ TL Cayennepfeffer
    • Pfeffer und Salz

    Und so wird’s gemacht:

    1. Den Hokkaido Kürbis gut waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln und Möhren waschen, schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die Kerne beiseite stellen.
    2. Ingwer schälen und fein raspeln. Zwiebeln und Knoblauch ebenfalls schälen und klein hacken und alles zusammen in einem hohen Topf mit Öl andünsten.
    3. Nach ein paar Minuten die Kürbis-, Kartoffel- und Möhrenstücke hinzugeben und ca. 5 Minuten mit dünsten, danach mit Weißwein ablöschen und ein paar Minuten köcheln lassen.
    4. Paprikapulver, Cayennepfeffer, Pfeffer und Salz hinzugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Unter gelegentlichem Rühren ca. 30 Minuten köcheln lassen.
    5. Die zuvor entfernten Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten und beiseite stellen.
    6. In einem Standmixer oder mit einem Stabmixer direkt im Topf die Suppe fein pürieren und durch ein Sieb streichen.
    7. Vor dem Servieren noch einmal nachwürzen (wenn nötig) und mit den angerösteten Kürbiskernen anrichten.


    Älterer Post Neuerer Post


    Hinterlasse einen Kommentar

    Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.

    Net Orders Checkout

    Item Price Qty Total
    Subtotal €0.00
    Shipping
    Total

    Shipping Address

    Shipping Methods